Stundenplan & Inhalte

Was erwartet Dich nun bei unserem Bewegungscamp?
 

Eins kann ich Dir versprechen:

Die Woche ist vollgepackt mit abwechslungsreichen Workouts und extrem interessanten Unterrichtseinheiten, welche entweder im nahe gelegenen Gym, am Strand um die Ecke oder auf einer der Villendachterrassen oder im nagelneuen Schulungsraum unserer Unterkunft  stattfinden werden.

Das sechsköpfige Trainerteam führt täglich sowohl Workout als auch Unterrichts- Einheiten durch.
Die Inhalte der Workout Stunden werden im Laufe der nächsten Tage nach und nach erläutert

Die Inhalte der Unterrichtseinheiten und Workshops werden in den nächsten Tagen hier genauer beschrieben und ergänzt.

 

Benni Heizmann:

Fundamental Breathing:
Atmung bestimmt unsere Stimmung, unseren Energiefluss und wirkt sich elementar auf unsere Leistungsfähigkeit aus. Mit bis zu 8 Millionen Atemzüge im Jahr ist die Atmung ein unterschätzer Faktor, um den wir uns schnellstmöglich kümmern sollten. Mit Fundamental Breathing werden Möglichkeiten gezeigt, die Atemdrills ohne Mehraufwand ins Training integriert werden können. Breathe!

RESET Regeln:
RESET Regeln Teil 1 – Ziele rückwärts setzen, die Müllabfuhr und was Elefanten mit Mobility zu tun haben (Theorie)
RESET Regeln Teil 2 – PEACE & LOVE, Chancen nutzen und warum Plastizität unser bester Freund ist (Theorie)

Die Basis der Basis – Kontrollierte Gelenksrotationen:
Unsere Gelenke sind sehr belastungsfähig. Dennoch verletzen sich viele Trainierenden am Knie, der Schulter oder haben Schmerzen im Ellenbogen. Mit aktiven kontrollierten Rotationsbewegungen können wir unsere Gelenke jeden Tag aufs Neue testen und ihnen ihre Funktion zurückgeben. Kleiner Input, große Wirkung!

 

Olympisches Gewichtheben (zusammen mit Alex Fischer):    

Eine praxisnahe, nachhaltige und individuelle Fehlererkennung und -korrektur sind die Schwerpunkte dieser Stunde. 

Die Langhantelathletik-Schule ist eine Praxisschulung, die für jene Teilnehmer geeignet ist, die sich in ihren individuellen Hebetechniken mit der Langhantel verbessern wollen. Dabei bekommt jeder Teilnehmer/in nützliche Tipps für seine individuellen Techniken.    

Übungen wie Standumsetzen, Standstoßen, Schwungdrücken, Standreißen, Überkopfkniebeuge, Frontkniebeuge und Zug eng sind der feste Bestandteil des bewährten Athletiktrainings.  

Diese Übungen sind in meinen Augen ein unabdingbarer Begleiter jedes starken und gesunden Athleten. Mit dem Training des olympischen Gewichthebens steigerst du nicht nur deine Maximalkraft sondern verbesserst immens deine Schnellkraft. Schneller sprinten, höher springen, und der Nutzen dieser Übungen machen jeden Sportler glücklicher und stärker.  

Daher ran an die Langhantel ;)
 

Beach Moves mit Benni:
Eine Trainingseinheit mit viel Partner Drills, Spaß, Schweiß und Sand...direkt an unserem Traumstrand in der Nähe unserer Trainingslocation.

Advanced linear loading:
Ein Step-by-Step Guide zur Optimierung der aktiven Beweglichkeit (Theorie & Praxis)

Patrick Meinart:


Sports Vision Training:
Die visuellen Fähigkeiten sind vor allem im Leistungssport ein noch zu unbeachtetes Thema. In dieser Unterrichtseinheit zeige ich dir auf, wie du mit dem Training deiner visuellen Fähigkeiten deine allgemeine Bewegungsqualität verbessern kannst und was deine visuellen Fähigkeiten mit deinem Gleichgewichtssinn zu tun haben.

Sports Vision Training Teil 1 - Visuelles Training für diverse Sportarten
Sports Vision Training Teil 2 - Visuelle Examination und Neuroanatomie der Augen


Einführung in die Neuroathletik:



 

Chronic Pain Management:

Chronic Pain Management - Teil 1 - Theorie und Neurologie der Schmerzen

7. Chronic Pain Management Teil 2 - Praxis und Übungen bei chronischen Schmerzen


Angewandte Anatomie und Übungsausführung (Workshop):

Angewandte Anatomie und Übungsausführung Teil 1 - Schulung der Anatomie in Bezug auf die wichtigen Verbundübungen wie Kniebeuge, Kreuzheben und Bankdrücken und Berücksichtigung gängiger Variationen und derer Ausführung 


Angewandte Anatomie und Übungsausführung Teil 2 - Schulung der Anatomie in Bezug auf wichtige Assistenzübungen aus dem Krafttraining 


Steven Graves:

Rolling Patterns:
Als Kleinkind lernen wir, wie wir über Rollbewegungen uns umdrehen und fortbewegen können und erfahren was es bedeutet, die Wirbelsäule anzuspanne und zu stabilisieren sowie sie zu koordinieren und in alle Richtungen zu bewegen. Im Erwachsenenalter gehen diese Skills in der Regel immer mehr in Vergessenheit und das (Ab)Rollen am Boden ist nur noch bei Judokas und Breakdancern im Bewegungsportfolio. Um das Rollen wieder in uns zu aktivieren und zu verbessern gehen wir in dieser Stunde unterschiedliche Rolling Patterns durch, von leicht zu anspruchsvoll. Eins ist sicher: Es wird rund gehen ;-)


 

Übungen und Konzepte von Ido Portal und Fighting Monkey:
In dieser Unterrichtseinheit teile ich mit Dir ein paar Goldschätze und Wunderübungen, welche ich aus inzwischen 25 Seminartagen mit den aus meiner Sicht weltweit besten Movement Trainern herausgezogen und angewendet habe.

Konzept Organic Strength:
Erlerne eine handvoll Körpereigengewichtsübungen, die du so bestimmt noch nie ausgeführt hast und die deine Körperkraft, Koordination und Stabilität bis aufs Äußerste fordern UND fördern

Konzept Practice Ball:

Wie Du mit einem einfachen Trainingstool bei Deinen Kunden / Trainingpartner verblüffende Movementflows herauskitzeln kannst.....Die ideale Verbindung zwischen Koordinationsdrills und Mobilisierungsübungen



Muscle Up II und Ringwork: Skin the Cat, Backlever, Frontlever, Pull-Up Varianten (zusammen mit Alex Fischer:     

In dieser Stunde wird vermittelt, wie man diese anspruchsvollen und vielseitigen Oberkörperübungen selber erlernen und anderen beibringen kann. Es werden Regressionen und Progressionen zu den vier Übungskategorien erklärt und praktisch erlernt bzw. geübt. Das Schöne an diesen Ringübungen ist, daß sie den gesamten Oberkörper ausgewogen und funktionell trainieren, vor allem die oftmals etwas unterforderte hintere Kette und die Koordination und Stabilisierung im Bereich Schultern/Schulterblatt verbessern.


Einführung in Life Kinetik & Jonglieren:
Life Kinetik ist wie Sudoku...nur mit dem ganzen Körper ;-)

Jeder von uns nutzt seine 100 Milliarden Gehirnzellen, die wir seit Geburt haben, anders, aber keiner schöpft die riesigen Möglichkeiten auch nur annähernd aus.
 

Life Kinetik ist eine spielerisches Training für jedes Alter, das Spaß macht und schnell zu überraschenden positiven Ergebnissen führt. Es gibt zahlreiche Untersuchungen, wie z. B. Universität zu Köln und Central Institute of Mental Health in Mannheim, die die Wirkungsweise von Life Kinetik belegen. Das Gehirn wird mittels nicht alltäglicher koordinativer, kognitiver und visuellen Aufgaben gefördert nach dem Prinzip: Bewegungen ausführen, während zugleich das Gehirn gefordert wird. Dabei wird keine Übung so lange trainiert, bis eine Automatisierung eintritt.


Die Übungen schaffen neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen und ermöglichen so, das „schlummernde“ geistige Potenzial zu wecken. Je mehr Vernetzungen im Gehirn angelegt sind, desto höher ist die Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Verarbeitungsgeschwindigkeit des Gehirns.


Die positiven Ergebnisse des Trainings sind unter anderem Stressreduzierung, Verbesserung der Aufmerksamkeit, Verbesserung der Handlungsschnelligkeit und vieles mehr.


Jonglieren wird von den meisten Menschen stark unterschätzt. Dabei ist es einer der besten Übungen um Hand-Auge-Koordination, Reaktionsvermögen und Rhythmusgefühl zu verbessern. Erlern in einfachen Teilschritten, wie du dir selber und deinen Kunden das Jonglieren relativ schnell beibringen kannst.

Alex Fischer:

Animal Moves Workshop (4,5h, zusammen mit Christian Zippel):   

Animal Moves fördern unseren Körper auf natürliche Art. 

Wir erlernen neben den Animal Moves, die Übergänge und den Flow mit den Übungen zu vereinen. Wir spielen mit verschiedenen Pro- und Regressionen, samt deren vielfältigen Übungsvariationen. 
Zum Abschluss werden die Animal Moves in ihrer natürlicher Ausführung in Form von Spielaufgaben und Kombinationen in fließender 
Abfolge geschmiedet ;) Der Spaßfaktor, samt Erlernen neuer Bewegungsabfolgen ist garantiert.



Olympisches Gewichtheben (zusammen mit Benni Heizmann):    

Eine praxisnahe, nachhaltige und individuelle Fehlererkennung und -korrektur sind die Schwerpunkte dieser Stunde. 

Die Langhantelathletik-Schule ist eine Praxisschulung, die für jene Teilnehmer geeignet ist, die sich in ihren individuellen Hebetechniken mit der Langhantel verbessern wollen. Dabei bekommt jeder Teilnehmer/in nützliche Tipps für seine individuellen Techniken.    

Übungen wie Standumsetzen, Standstoßen, Schwungdrücken, Standreißen, Überkopfkniebeuge, Frontkniebeuge und Zug eng sind der feste Bestandteil des bewährten Athletiktrainings.  

Diese Übungen sind in meinen Augen ein unabdingbarer Begleiter jedes starken und gesunden Athleten. Mit dem Training des olympischen Gewichthebens steigerst du nicht nur deine Maximalkraft sondern verbesserst immens deine Schnellkraft. Schneller sprinten, höher springen, und der Nutzen dieser Übungen machen jeden Sportler glücklicher und stärker.  

Daher ran an die Langhantel ;)

 

Muscle Up 1 an Reck und Ringen:     

In dieser Stunde wird vermittelt, wie vielseitig und effektiv man an den Turnringen und dem Reck trainieren kann und welche Möglichkeiten es gibt, selbst als kompletter Anfänger mit den Turnringen und Reck Spaß am Training zu haben.  

Turnringe / Turnreck - ein Gerät, welches immer populärer wird und sogar im Leistungssport als Alternative zum herkömmlichen Krafttraining eingesetzt wird. Wie der Name verrät, kommen die Ringe und das Reck ursprünglich aus dem Kunstturnen und werden dabei vielseitig eingesetzt. Langsame Kraftelemente und dynamische Schwungelemente wechseln sich ab und fordern dabei maximale Kontrolle und Stabilität.  

Dazu sprechen wird in dieser Stunde darüber, welches Gerät, Ringe oder Reck, wo und wieso durch ihren Einsatz am besten angewendet werden können.

Denn richtig ausgeführt, fördern Ringe und Reck Schulter- und Rumpfkraft, sorgen für spaßerfülltes Training mit Progressionsstufen vom kompletten Anfänger bis zum maximalen Profi, zeigen durch ihre dynamische und instabile Natur Schwächen in deinen Muskelketten, lassen sich vielseitig einsetzen: kräftigen, mobilisieren, dehnen, stabilisieren und alles zusammen. 

Du wirst staunen, wie schnell und einfach, ein Stemmaufschwung ( Muscle Up ) für dich mit richtiger Anleitung realisierbar ist. 

In wenigen Schritten zum Handstand:

Dieser Kurs richtet sich an all diejenigen, die in die Welt des Handstand eintauchen wollen. Häufig wird aus großem Respekt ein weiter Bogen um diese Haltung gemacht - oftmals allerdings ohne berechtigtem Grund. Was nach außen nach einem schwierigem Zirkustrick aussieht, ist in Wahrheit eine Bewegung, die mit der richtigen Anleitung gut zu erlernen ist. Schritt für Schritt tastest du dich in diesem Workshop an die Zielbewegung (freistehender Handstand) heran und lernst, auf was es wirklich ankommt. 
Wer den Handstand lernen will, kommt dabei nicht daran vorbei, den Körper in vielerlei Hinsicht zu schulen: Kräftigung der Körpermitte und der Ganzkörperspannung, Körperwahrnehmung und Balance, Überwindung mentaler Blockaden - Risikomanagement und Fallschule, durch Partnerübungen und Partnervariationen. Vertrauen und Einfühlsvermögen sowie Verbesserung der Beweglichkeit, insbesondere Überkopf. 
Dabei gibt es keinen vorgefertigten Weg: viele Variationen ermöglichen individuelles Vorankommen und Problemlösen - es wird immer Möglichkeiten geben die Übungen leichter oder schwieriger zu gestalten. Zudem wird es für fortgeschrittene die Möglichkeit geben, an weiterführenden Elementen (wie dem Schweizer Handstand / Handstandpress) zu arbeiten. 
Nach Ende des Workshops soll jeder Teilnehmer individuelle Werkzeuge erhalten haben, die ein eigenständiges und nachhaltiges praktizieren ermöglichen. 
 


Kettlebell I Get Up:

Bewegungsintelligenz und Körperspannung mit nur einer Übung

 

Kettlebell II Fundamentals:

Kettlebell III: Effektives Muskel Aufbau mit nur vier Übungen

 

Christian Zippel:

Meditation und Atmung:


Natural Doping:


80/20 Fitness - Effizientes Trainieren:


Langhantel Basics:

 

Hoch Frequenz Training (HFT): Theorie und Praxis:

Hollistisches Coaching und Kundenkommunikation:

Animal Moves Workshop (zusammen mit Alex Fischer):

Animal Moves fördern unseren Körper auf natürliche Art. 

Wir erlernen neben den Animal Moves, die Übergänge und den Flow mit den Übungen zu vereinen. Wir spielen mit verschiedenen Pro- und Regressionen, samt deren vielfältigen Übungsvariationen. 
Zum Abschluss werden die Animal Moves in ihrer natürlicher Ausführung in Form von Spielaufgaben und Kombinationen in fließender 
Abfolge geschmiedet ;) Der Spaßfaktor, samt Erlernen neuer Bewegungsabfolgen ist garantiert.

Roman Pallesits:



Ginastica Naturale Basics und Advanced:

Eine ins Leben: Ein 24 Punkte Programm für den perfekten Start in den Tag

Schwunggymnastik:

Der Fuß, Schuhe und Gang - Arbeit am Fundament

Scherzen mit Schmerzen bekämpfen

Tapen

Slingtraining

Gelenke zentrieren mit und ohne Gummi


 

Theorie: Schröpfen, Flossing und Nadelreizmatte

 

Joint Mobility by Steve Maxwell

Stundenplan als PDF Download

Impressum          Datenschutzerklärung          Kontakt: info@bewegungscamp.de

Mobil: +49 (0)178 14 101 14